Hospitality Leaders Hospitality Leaders Menu 0
Google Translate
Deutsch, Technologie

Accor rüstet Travel Technology auf: Mood Match geht auf Stimmungen der Gäste ein

Profile Photo By: Carsten Hennig
April 10, 2017

Accor rüstet Travel Technology auf: Mood Match geht auf Stimmungen der Gäste ein

Paris, 10. April 2017 –
Für alle, die sich den Kopf darüber zerbrechen, wohin ihr nächster Wochenend-Trip gehen soll, bietet accorhotels.com „Mood Match“ an: eine brandneue Suchmaschine, die auf Stimmungen und Erfahrungen von Reisenden basiert. Gäste können sich so ihre Reise ganz nach aktueller Lust und Laune vorschlagen lassen. Ob es der Wunsch nach einem besonderen Design, nach Retro-Atmosphäre oder auf ein bestimmtes Gastronomie-Erlebnis ist, ob es romantisch oder entspannt sein soll oder doch eher ums Feiern geht: Die Suchmaschine geht auf alle Wünsche ein.

Um diesen innovativen Service anbieten zu können, implementiert accorhotels.com die Technologie von Travelsify, einem Start-up-Unternehmen, das an der ersten Vivatechnology-Messe teilgenommen hat. Während der ersten Phase, die sich zunächst an Internetnutzer aus Frankreich und Großbritannien richtet, hat das Unternehmen die DNA von ca. 1.000 Hotels der Marken von Accor-Hotels sowie von unabhängigen Häusern untersucht, die auf accorhotels.com angeboten werden. Bei dieser Untersuchung wurden sämtliche Kommentare der Gäste und Experten analysiert, die online über die jeweiligen Hotels gepostet wurden. Kurz gesagt: Die Travelsify Hotel DNA wird von Kunden für Kunden ermittelt.

Indem sie auf der Homepage im Reiter „Find your Hotel“ den Punkt „Inspire Me“ auswählen, können sich englisch- und französischsprachige Internetnutzer von ihren Interessen leiten lassen. Unabhängig von der Destination wählen sie aus einer Reihe von Kriterien aus, die in vier Kategorien unterteilt sind: In der Stimmung für, Bevorzugter Stil, In der Nähe von und Darf es sonst noch etwas sein?

Anschließend zeigt die Suchmaschine eine Auswahl an Hotels an – mit der prozentualen Übereinstimmung zwischen den vom Nutzer ausgewählten Stimmungen und der DNA des jeweiligen Hotels. Nun muss der Nutzer nur noch auf das Foto des Hotels klicken, mit dem eine Übereinstimmung erzielt wurde, um Zugang zu den Hoteldetails zu erhalten, die Reisedaten einzutragen und Informationen über den Preis und die Verfügbarkeit zu bekommen.

Übernahme von VeryChic
Kürzlich hab Accor die Übernahme von VeryChic bekannt, einer digitalen Plattform, die Luxus-Hotelzimmer und -Ferienwohnungen, Kreuzfahrten sowie Kurz- und Pauschalreisen exklusiv für Mitglieder anbietet. VeryChic wurde 2011 von Nicolas Clair, Hervé Lafont und Charles Decaux gegründet. Mittlerweile bietet es mehr als 3.000 Hotelpartnern aus dem gehobenen und Luxus-Segment die Möglichkeit, ihren Vertrieb zu optimieren und neue Gäste mithilfe von exklusiven Buchungsangeboten zu gewinnen. VeryChic wählt die angebotenen Hotels, die sich weltweit in etwa 40 Ländern befinden, mit großer Sorgfalt aus, um seinen Mitgliedern ein einzigartiges und individuelles Erlebnis garantieren zu können.

Dank eines stabilen Geschäftsmodells kann VeryChic seinen mehr als fünf Millionen Mitgliedern über das Jahr hinweg über 4.000 Angebote exklusiv bereitstellen. Diese zeichnen sich durch besonders attraktive Preise aus und sind über die Website oder eine mobile App zugänglich. VeryChic erzielt erhebliche Buchungsvolumina, von denen etwa die Hälfte auf die mobile App fällt. Dank der Qualität und Wettbewerbsfähigkeit des Angebots beläuft sich der Stammkundenanteil auf fast 50 Prozent.

Durch die Übernahme will AccorHotels seine Kompetenzen im Bereich der exklusiven Buchungsangebote stärken und zudem VeryChic dabei unterstützen, seine internationale Entwicklung voranzubringen und in diesem Segment zu einem Weltmarktführer zu werden.

all access

Get full access to the hospitality industry news.

Sign up now. It’s free
Or import your details from