Hospitality Leaders Hospitality Leaders Menu 0
Google Translate
Deutsch, Hoteliers

Diensträder sind in: Auch E-Bikes im Leasing sorgen für mehr Mitarbeiterbindung

Profile Photo By: Carsten Hennig
April 3, 2017

Diensträder sind in: Auch E-Bikes im Leasing sorgen für mehr Mitarbeiterbindung

Hamburg, 03. April 2017 –
Immer mehr Arbeitnehmer möchten Diensträder in Anspruch nehmen. Konzerne wie Deutsche Telekom oder die Commerzbank verzeichnen stark zunehmendes Interesse, Leasinganbieter erleben einen Boom an Finanzierungsanträgen. Diensträder sind seit dem Jahr 2012 dem Dienstwagen bundesweit steuerlich gleichgestellt. Wie beim Auto wird vom Zweirad ein Prozent des Anschaffungspreises als geldwerter Vorteil versteuert. Die Arbeitnehmer können sparen, da die Leasingrate die Steuerschuld mindert und sie das Gefährt am Ende der zumeist 36-monatigen Laufzeit günstig kaufen können. Dies gilt auch für E-Bikes.

Diensträder statt Autos: Trend festigt sich (Foto: mein-dienstrad.de)
Diensträder statt Autos: Trend festigt sich (Foto: mein-dienstrad.de)

Weil sich für Arbeitnehmer und Arbeitgeber gleichermaßen das zu versteuernde Einkommen mindert, spart auch der Arbeitgeber bei den Lohnnebenkosten. Unternehmen können so mit einem Dienstrad, beispielsweise im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM), die Fitness der Beschäftigten fördern und gleichzeitig als verantwortlich handelndes Unternehmen den Umweltschutz unterstützen. Neben der Verbesserung der Mitarbeiterfitness fördert ein Dienstrad die Mitarbeitermotivation und die Mitarbeiterbindung.

“Die Höhe des Arbeitgeberanteils an der Leasingrate ist flexibel. Einige Arbeitgeber übernehmen die gesamte Leasingrate für ihre Mitarbeiter, inklusive Versicherungen. Andere teilen sich die Rate und manche helfen ihren Mitarbeitern schon in dem sie nur die Rate über die Gehaltsumwandlung abwickeln, wobei der Arbeitnehmer die Kosten komplett trägt“, erläuterte Ronald Bankowsky, Gründer von mein-dienstrad.de. Für welches Leasingmodell man sich entscheide, hänge ganz vom Unternehmen ab. Und: “Übernimmt der Chef die Leasingrate, kann diese als Betriebsausgabe geltend gemacht werden”, sagt Bankowsky. Versicherungen wie Mobilitätsschutz inklusive Pick-Up-Service und Wartungen könne auch der Arbeitgeber übernehmen, da dieser Lohnnebenkosten beim Leasing einspare.

Die Vorteile für Arbeitgeber auf einen Blick:

Image
Positive und umweltbewusste Außenwirkung
Branding im Corporate Design schafft Werbewirksamkeit und Firmenidentifikation
Mitarbeiterbindung

Mehrwert
Alternative zur Prämienausschüttung – das 13. Gehalt der Mitarbeiter
hohe Mitarbeitermotivation und -bindung
Förderung betrieblichen Gesundheitsmanagements
Private Fahrten ausdrücklich erwünscht

Summe
Steuern sparen
Liquiditätsschonend
niedrige Betriebskosten

Umwelt
Senkung des Kohlendioxid-Ausstoßes / nachhaltige Verbesserung der Umweltbilanz
Ersparnisse bei Fuhrparkkosten und Parkplatzbedarf moderne, kosteneffiziente Alternative zum Auto

all access

Get full access to the hospitality industry news.

Sign up now. It’s free
Or import your details from