Hospitality Leaders Hospitality Leaders Menu 0
Google Translate
Deutsch

Im direkten Dialog mit dem Gast: Hotelkit integriert Facebook-Messenger – Prizeotel startet als erste Hotelgruppe

Profile Photo By: Carsten Hennig
February 5, 2017

Im direkten Dialog mit dem Gast: Hotelkit integriert Facebook-Messenger – Prizeotel startet als erste Hotelgruppe

München, 05. Februar 2017 –
Ein zweites Kopfkissen? Eine Tischreservierung? Oder einfach nur ein Tipp, wo das beste Restaurant zu finden ist – mussten Gäste dafür früher noch telefonisch oder persönlich die Rezeption kontaktieren, so können sie dafür ab sofort ganz bequem den Facebook-Messenger verwenden. Möglich macht es die neue Funktion von Hotelkit.

Gäste können ihre Anfragen, Wünsche und Anliegen mittels Instant Messenger von Facebook direkt an das Hotel weiterleiten. Die Software Hotelkit, die bislang vorrangig für interne Kommunikationsprozesse im Haus vorgesehen war, bindet somit erstmals den Gast in den Dialog mit ein. Das Besondere: Die Anfragen können vom Hotelpersonal direkt in der Oberfläche beantwortet und bearbeitet werden, ohne den Umweg über Facebook nehmen zu müssen.

Die Kommunikation funktioniert dabei ganz einfach: Gäste öffnen den Facebook Messenger, verbinden sich mit dem Hotel und starten somit den Dialog. Der Download einer gesonderten App ist dabei nicht nötig. Die Hotelmitarbeiter sehen die Kommunikation direkt in der oftware und können die Anfragen von dort aus bearbeiten, an die richtige Stelle weiterleiten und beantworten – eine rasche und effiziente Bearbeitung der Anliegen ist somit garantiert.

Eine der ersten Hotelketten, die die Guest-Messenger-Funktion nutzen wird, ist Prizeotel. „Der Dialog mit unseren Gästen ist uns ungemein wichtig. Die Kommunikationsgewohnheiten verändern sich und so ist es nur natürlich, dass wir unseren Gästen auch während dem Aufenthalt die Möglichkeit bieten, mit Gästewünschen über den Facebook Messenger an uns heranzutreten. Mittels der neuen Funktion können wir auch diesen Kommunikationskanal effizient in unseren Arbeitsalltag integrieren“, so CEO Marco Nussbaum.

Die 2012 gestartete Software, die auf PCs, Tablets und Smartphones genutzt werden kann, setzen mittlerweile über 350 Hotels in Europa ein – vom kleinen Boutiquehotel über die 25hours Hotels bis hin zum 1.125-Zimmer-Hotel Estrel in Berlin.

all access

Get full access to the hospitality industry news.

Sign up now. It’s free
Or import your details from