Hospitality Leaders Hospitality Leaders Menu 0
Google Translate
Deutsch, Hoteliers, Hottelling

So wird die Ausbildung in Hotellerie und Gastronomie modernisiert – endlich, nach über 15 Jahren!

Profile Photo By: Carsten Hennig
March 13, 2019

So wird die Ausbildung in Hotellerie und Gastronomie modernisiert – endlich, nach über 15 Jahren!

Berlin, 13. März 2019 – Das ist mehr als überfällig: Endlich, endlich sollen die Ausbildungsinhalte in Hotellerie und Gastronomie erneuert werden – nach über 15 Jahren. Dazu wurde ein entsprechender Antrag beim Bundeswirtschaftsministerium gestellt. Und dies sind die wichtigsten Eckpunkte der neuen Ausbildung:

1. Hotelkaufmann/frau heißt neu: Kaufmann/frau für Hotelmanagement; Die Kompetenzen in den Bereichen Buchungssysteme, Bewertungsportale, Revenue Management und Vertrieb sollen stark ausgebaut werden – als Alternative zum Hochschulstudium.

2. Restaurantfach: Kompetenzen zu Produkten, zum Verkauf und zum Veranstaltungsmanagement erhalten eine höhere Gewichtung

3. Fachmann/die Fachfrau für Systemgastronomie: neue Ausbildungsinhalte zu Digitalisierung und Interkulturalität

4. Köche: Kalkulation und Kostenkontrolle spielen eine noch größere Rolle ebenso wie moderne Küchentechnik, neue Anforderungen im Verbraucherschutz und sich wandelnde kulinarische Vorlieben der Gäste; Mindestinhalte insbesondere in den Bereichen Arbeitstechniken und Garverfahren werden detaillierter formuliert und konkretisiert

5. Alle Ausbildungsberufe werden mit Lehrinhalten zu „Digitalisierung und Kommunikation“ sowie „Anleitung und Führung von Mitarbeitern“ ergänzt

6. Bisheriger Ausbildungsberuf „Fachkraft im Gastgewerbe“ wird in zwei Ausbildungsberufe aufgespalten: Die „Fachkraft für Hotellerie und Gastronomie“ mit den beiden Schwerpunkten Restaurantservice und Systemgastronomie deckt den Servicebereich ab, die neue „Fachkraft Küche“ den Küchenbereich.

7. Neu ist die sog. „gestreckte Abschlussprüfung“. Das bedeutet, dass der erste Teil der Prüfung etwa nach der Hälfte der Ausbildungszeit stattfindet, wie die bisherige Zwischenprüfung, der zweite am Ende. Neu daran ist, dass beide Ergebnisse in die Abschlussnote einfließen.

Bereits seit über vier Jahren wird nun über eine Neuordnung der Ausbildungsinhalte gestritten; zuletzt hatte eine Blockadehaltung der zu Pauschalverunglimpfungen neigenden Gewerkschaft NGG dies verhindert. Doch auch weiterhin ist Geduld gefragt: Das gesamte Verfahren zieht sich in die Länge. beim Dehoga rechnet man frühestens mit einem Inkrafttreten der neuen Verordnungen im August 2021.

(Fotos: StockSnap & Robert Prax / Pixabay)

Sehen Sie dazu bei HOTELIER TV:

 

 

 

 

all access

Get full access to the hospitality industry news.

Sign up now. It’s free
Or import your details from